Pelletofen

Äußerlich ähnelt der Pellet-Kaminofen einem Schwedenofen. Durch ein Sichtfenster sieht man das Feuer gemütlich flackern. Im Unterschied zum Holzofen ist der Pelletkaminofen aber ein vollautomatisches Heizgerät, das aus wenig Brennstoff viel Wärme gewinnt und nicht raucht. Der Pellet-Kaminofen hat einen Vorratsbehälter, der mit Pellets befüllt wird. Diese werden automatisch in eine Brennschale gefördert, in der sie elektrisch gezündet werden und bei hoher Temperatur sauber verbrennen. Über 90 % der im Brennstoff enthaltenen Wärme wird somit genutzt. Der durchschnittliche Brennstoffverbrauch liegt bei 3-4 Säcken (á 15 kg) Pellets pro Woche. Pellet-Kaminöfen gibt es schon ab rund Euro 2.500, eine Investition, die sich in wenigen Jahren rechnet.

Förderungen

Bezüglich der Förderung wurde eine Infohotline für Fragen eingerichtet:
Telefon: +49(0)6196 908-625


BAFA
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Referate 433/434/435
Frankfurter Straße 29 - 35
65760 Eschborn
Telefax: 06196 908-800
 
 
 
Liste förderbare - automatisch beschickte - Biomasseanlagen